Saturday, October 11, 2008

Andrew B. B. Odom: "Feel So Good", "Come To Me"


Andrew "B. B." Odom gehoert zu den Bluesmusikern, die ich bisher nicht gekannt habe.
Er wurde 1936 in Louisiana geboren und zog in den 50ern nach St. Louis. Dort trat er u. a. mit Albert King auf. Ende der 60er zog es ihn in die Bluesmetropole nach Chicago. Waehrend seiner Karriere trat er u. a. als Saenger in Earl Hookers Band auf. Auch Buddy Guy und Little Milton schaetzten seine Stimme und engagierten ihn als Saenger.
Der Blues den B. B. Odom sang war jedoch stark vom Gospel gepraegt, was ihm eine fast inbruenstige Tiefe verleiht.
Seine fruehen Vorbilder waren B. B. King und Bobby Bland, deren Stimmen und Lieder er immer wieder erstaunlich gut imitierte. Spitznamen wie Little BB, Big Voice, B.B. und B.B. Junior deuten auf dieses Talent hin.
Trotz seiner langen Karriere, hat B, B. Odom nur rel. wenige Plattenaufnahmen vorzuzeigen, denn seine Vorliebe galt den Tourneen mit live-Auftritten.
Sein Traum von einer eigenen Band sollte sich leider nicht erfuellen, weil es ihm am noetigen Kleingeld fehlte; er hatte sieben Kinder zu ernaehren.

Andrew "B.B." Odom starb im Dezember 1993 an einem Herzinfarkt auf dem Weg von einem Auftritt in Buddy Guy's "Legend" zu einem anderen Blues Club, dem "Checkerboard".

Feel So Good (mp3)


Come To Me (mp3)

No comments: