Friday, June 5, 2009

The Emotions: "So I Can Love You," "Flowers", "Me For You"

Leider gibt es nur recht wenige live Schnitte dieser Gruppe aus den 70ern, und dieser clip ist zugegebenermassen schlecht. Dafuer ist aber die Lebensfreude und Energie, die Die Emotions ausstrahlen unumstritten und einzigartig finde ich. An diesem Video kann ich mich weder sattsehen noch -hoeren. Viel Spass!

Disko ohne die Emotions? Einfach undenkbar. Das duerfte wohl jedem klar sein, der diesen clip sieht. Die girls konnten singen. Deswegen mussten sie sich auch nicht ausziehen, um ueberhaupt auf eine Buehne gelassen zu werden. (Sorry. Ja -- das war ein Seitenhieb in Richtung Beyonce, Rihanna und ihresgleichen.) Wer den girls richtig zuschaut, der sieht, dass fuer sie singen ganz natuerlich war. Keine gekuenstelten Augenaufschlaege und verzweifelte Hueftakrobatik . Na ja. Das waren eben die Siebziger.

Okay. Die Emotions kamen aus Chicago und waren urspruenglich drei Schwestern der Hutchinson Familie. (Ueber die Jahre wechselte die Besetzung, kehrte aber am Ende zu ihrer Originalbesetzung zurueck.) Sie sangen (natuerlich) schon von Kindesbeinen an. Dafuer sorgte ihr ehrgeiziger Vater, der sie in den Gospelchoeren auftreten liess. Dass die drei damals die Hutchinson Sunbeams genannt wurden wundert mich nicht. Wie man in dem clip sieht, besitzen die Maedels auch noch als Erwachsene eine sonnige Ausstrahlung.

The Best of My Love war ihr groesster Hit. Er wurde von Earth, Wind and Fires Maurice White produziert und stand 1977 fuer 5 Wochen auf Platz 1 der U.S. pop charts.
Ihr erstes Album, dessen Titelsong So I Can Love You, geschrieben von Sheila Hutchinson, schaffte es zu einem ersten, wenn auch bescheidenen Single Hit. (Ich mag diesen Titel sehr.)
In Zusammenarbeit mit Earth, Wind and Fire kam Boogie Wonderland zustande, ein Titel, der es 1979 in die Top Ten schaffte. (Die Earth, Wind and Fire Beziehung sollte jedoch nicht rein professioneller Art bleiben; Jeannette Hutchinson hatte mit Philip Bailey einen Sohn, Pili.)

In den 80ern waren die Emotions fuer kurze Zeit bei Motown unter Vertrag. Davor wurden sie fuer Stax Records von dem Giganten Isaac Hayes produziert. 1976 kam unter Columbia Records ihr Album Flowers heraus, das es auf #5 in den R&B Charts schaffte.

Ein weiterer Emotions-Lieblingssong von mir ist Me For You, der durch und durch 70's ist.

Nachschlag: Natuerlich konnte ich nicht eher ruhen bis ich einen besseren clip des Trios gefunden hatte. Diese Aufnahme ist eine live Aufnahme eines Gospels bei der die drei Stimmen pur, wenn man es so nennen mag, zu hoeren sind. Einfach gut und voller emotions!



No comments: